BMW Z4 sDrive35is Fahrbericht

BMW Z4 Exterieur, Foto: BMW

BMW Z4 sDrive35is – da ist kein “M” drin. Vom BMW Z4 gibt es offiziell keine M-Version. Aber die Spitzenversion Z4 sDrive35is bietet mal eben 340 PS, 3 Liter Hubraum und ein Leergewicht von gut 1.600 kg. Formulierung hin oder her, das fühlt sich zumindest an wie M. Die Topversion des Z4 kann man nicht lässig fahren. Man fährt immer mit Messer zwischen den Zähnen. Adrenalin pur.

Von Thomas Majchrzak

Beim kleinen Z4 mit starkem Motor freut man sich schon, wenn man den Schlüssel bekommt. Für das Highlight sorgt direkt, dass das Hardtop-Verdeck auch mit dem Schlüssel als Fernbedienung zu öffnen ist. Einfach den Öffnen-Knopf länger halten. Im Kofferraum bleibt dann nicht wirklich etwas an Platz übrig, und Rücksitze gibt es ja auch nicht. Für die Reise mit Gepäck also ungeeignet. Es heißt, es gäbe Z4-Kunden, die immer zusammen mit dem Hermes-Versand reisen, also ihr Gepäck zum Ankunftsort schicken ;-)

Beim Fahren des BMW Z4 sDrive35is entschädigt das niedrige Gewicht und die kompakten Abmessungen. Der BMW Z4 sDrive35is fährt sich wie bei Mario Kart. Jeder Lenkimpulse wird umgesetzt, auch wenn mal eine Bananenschale auf der Fahrbahn liegt. Ein kleiner Gasstoß in der Kurve und man merkt sofort, dass er hinten leicht übersteuert, das fühlt sich bei trockener Straße einfach toll an. Die Motorhaube macht ja von der Länge her den Großteil des Autos aus und der Motor sitzt vorne, insofern ist das Heck auch ziemlich leicht und lässt sich um die Ecken zirkeln. Vorsicht nur, wenn es nass ist!

BMW Z4 Interieur, Foto: BMW

BMW Z4 Interieur, Foto: BMW

Das Interieur – hier schon das vom Facelift 2013 – wirkt wirklich erfrischend, auch schon ohne Facelift. Bei vielen anderen BMW-Modellen findet man doch verstärkt etwas liebloses schwarzes Plastik, das Cockpit des Z4 ist ganz modern auf Racing ausgerichtet. Die Haptik der Knöpf fällt besonders auf, jedes Drücken und Drehen wirkt sehr hochwertig und angenehm. Der Automatik-Schaltknüppel liegt sehr gut in der Hand, jedes Mal eine Freude beim rückwärts Einparken, wenn man zwischen den Gängen wechseln – ansonsten ist es ja Automatik. Ansonsten gibt es noch die Schaltpaddles am Lenkrad.

Die wirklich herausragende Eigenschaft des Z4 ist das Handling. In Verbindung mit dem stärksten Motor bringt das Fahren pure Gänsehaut und Nervosität, zumindest bei der ersten Ausfahrt. Einfach ein Erlebnis. Für den Alltag tut es sicher auch eine schwächere Motorisierung.

Groß gewachsene sitzen im BMW Z4 sDrive35is stark im Wind, das ist wirklich etwas für Roadsterfans. Unter 1,80 m Körpergröße kann man dann auch längere Autobahnfahrten machen, ohne vom Wind weggeblasen zu werden. Fazit: Ein Top Zweitwagen-Roadster fürs Wochenende!

Autogefühl: *****

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos: BMW


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen