Formula E startet durch – jetzt auch mit Andretti Motorsports

Das neue Formula E Auto, Foto: Formula E

Erst vor wenigen Tagen berichtete Autogefühl über den Zuschlag für Berlin-Tempelhof zum deutschen Lauf der neuen Formel E. Nun haben die Organisatoren der ersten von der FIA abgesegneten WM für elektrisch angetriebene Monoposti eine neue und wie wir finden sehr informative Website eröffnet. Zeitgleich wurde publik, dass das bekannte amerikanische Racing-Team Andretti mit an den Start geht. Von Thomas Imhof

Die Vermarkter der neuen Serie, Formula E Holdings, haben die Seite www.fiaformulae.com natürlich mit den aktuellsten News und Fotos ausgestattet. So erfährt man zum Beispiel, dass Williams für Bau und Lieferung der Batterien für die E-Renner zuständig ist. Der neue Spark-Renault SRT 01E – als Einheits-Modell für die Eröffnungssaison vorgesehen – wird in Gestalt eines interaktiven 3D-Modells erklärt. Als Bonbon gibt es neben vielen Fotos und technischen Daten auch eine Audio-Datei mit dem zu erwartenden Sound!

Kurz-Videos – unter anderen von der Formel E-Präsentation in Los Angeles oder aus der Onboard-Perspektive des Piloten – finden sich ebenso wie touristische Informationen rund um die zehn Austragungsorte von Peking über Bangkok, Berlin bis L.A. Dazu Fakten zu den drei bislang feststehenden Teams – Drayson Racing, Team China und – seit diesem Mittwoch – Andretti Motorsports aus den USA.

Das Formel E Auto von Andretti, Foto: Andretti / Formula E

Das Formel E Auto von Andretti, Foto: Andretti / Formula E

Noch leer ist die Rubrik „Strecken“. Kein Wunder, wird doch speziell in London und Rom noch heftig mit den lokalen Behörden um Genehmigungen gestritten. In der „Ewigen Stadt“ zum Beispiel würde die Formel E liebend gern am Kolosseum vorbeifahren, wartet aber noch auf die Freigabe der vorgeschlagenen Route. In anderen Kontinenten, speziell Asien, gäbe es dagegen weitaus weniger Tauziehen um die Streckenführung, heißt es aus Formel E-Kreisen.

Formula E Marketing-Chef Jaume Sallares sagt zum neuen Internet-Portal: „Wir hoffen, mit der ersten Entwicklungsstufe der neuen Website allen Fans einen tieferen Einblick in das Konzept der Formel E zu verschaffen. In den nächsten Monaten werden wir die Inhalte nach und nach erweitern – darunter um einen interaktiven ‚Kohlenstoff-Rechner’ und Informationen zum Ticket-Verkauf. Wir hoffen, dass sich die neue Seite zum Treffpunkt für alle an der Formel E und einer nachhaltigen Form des Motorsports Interessierten entwickelt.“

Formula E Website, Foto: Formula E

Formula E Website, Foto: Formula E

Die Formel E läuft als „Winterserie“ im Zeitraum zwischen September 2014 und Juni 2015 – der Deutschland-GP in Berlin wird erst 2015 über die Bühne gehen, während sich London seit längerem um das Eröffnungsrennen bemüht. Der genaue Zeitplan wird beim nächsten FIA World Council im September veröffentlicht.

TAG Heuer als Zeitnehmer-Partner wird zu jedem Rennen einen Live-Timing-Dienst einrichten; ein Live Streaming wird sicherstellen, dass alle Fans die Rennen auf Wunsch auch vom PC und per Internet verfolgen können. Zu den renommierten Technologie-Partnern der Formel E gehören neben Williams auch McLaren, Renault, Dallara und Michelin.

Text: Autogefühl, Thomas Imhof
Fotos: Formula E, Andretti Racing


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen