Detroit Motor Show: Die City erklärt sich für bankrott – but the show goes on

Detroit Motor Show

Auch wenn die einst so stolze Autostadt Detroit gerade ihre Insolvenz erklärt und den Antrag auf Gläubigerschutz nach Chapter 9 des US-Konkursrechts gestellt hat, ist die nächste North American International Auto Show (“Detroit Motor Show”) nicht gefährdet. Beeilte sich Rod Alberts, Executive Director der NAIAS, zu erklären. Von Thomas Imhof

„Wenn man den Niedergang von Detroit über die letzten Jahrzehnte betrachtet, war das Insolvenz-Verfahren nach Chapter 9 sicher die beste Entscheidung. Denn sie gibt der Stadt die Chance, sich von gewaltigen Schuldenlasten zu befreien und einen Neuanfang zu starten“, sagte Alberts. „Die Richtung, die Bürgermeister Dave Bing und der Gouverneur von Michigan, Rick Snyder einschlagen, ist absolut richtig und wird Detroit helfen, wieder die Kurve zu kriegen.“

Rod Alberts Executive Director Detroit Motor Show

Rod Alberts Executive Director North American International Auto Show

Das Cobo Center, seit vielen Jahren Austragungsort der Detroit Motor Show, sei vom Kniefall der „Motown“ nicht betroffen. Denn es werde von einem regionalen Betreiber betrieben und unterhalten, betont Alberts. Die NAIAS sei eine unabhängige Organisation, auch wenn man in Zukunft weiter mit der Stadt Detroit und allen Gemeinden des Großraums zusammenarbeiten werde.

Zugleich zerstreute Alberts auch Befürchtungen, das die dritte und letzte Phase der 300 Millionen Dollar teuren Renovierung der zuvor arg heruntergekommenen Cobo Hall gefährdet sei. Sie soll planmäßig 2014 abgeschlossen sein und sei nur möglich, weil das Cobo Center mit regionalen und staatlichen Mitteln gefördert würde.

Die Bankrotterklärung der Stadt habe keinen Einfluss auf eine Messe, die regelmäßig Gelder in Höhe von über 350 Millionen Euro in die gebeutelte Region von Südost-Michigan fließen ließ, schloss Alberts sein optimistisches Statement ab. „Wir stehen weiterhin in engem Kontakt zu den internationalen Automobilherstellern, die Detroit als Bühne für ihre weltweiten Produktneuheiten nutzen wollen.” Die 26. Ausgabe der einst als reine Händlerverkaufsmesse ins Leben gerufenen Detroit Motor Show soll wie geplant vom 13.- 26. Januar 2014 stattfinden.

 

Text: Autogefühl, Thomas Imhof
Fotos: NAIAS


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen