Mercedes G63 AMG 6×6 – Das Monster der Wüste

Mercedes G63 AMG 6x6 Showcar, Foto: Mercedes

Im Frühjahr dieses Jahres hatte Daimler den Mercedes G63 AMG 6×6 vorgestellt – eine Mercedes G-Klasse von AMG getrimmt und mit Allrad versehen, aber eben nicht, wie man sich normal “Allrad” vorstellt. Dieses Monster-Gefährt hat mittlerweile schon Kultstatus erreicht, noch bevor es überhaupt noch ein zweites Mal gebaut wurde. Von Thomas Majchrzak

Ein V8 mit Biturbo leistet 544 PS und bringt diese mit 6 Rädern auf die Straße, die Erde oder den Wüstensand. Der Mercedes G63 AMG 6×6 ist mehr Panzer denn Auto und es sind auch diese martialischen Eigenschaften, die das Wüsten-Monster innerhalb weniger Monate zum Kultobjekt gemacht haben. Im März hieß es noch bei Mercedes: “Ob und wann die Entscheidung zur Kleinserienfertigung des Mercedes-Benz G 63 AMG 6×6 fällt, hängt von der Resonanz auf das seriennahe Showcar ab.”

Mercedes G63 AMG 6x6 Showcar, Foto: Mercedes

Mercedes G63 AMG 6×6 Showcar, Foto: Mercedes

Nun, die Resonanz der breiten Masse ist überwältigend. So wird er tatsächlich nun ab Oktober 2013 in kleinen Stückzahlen gebaut und wird für 451.000 Euro zu haben sein. Nur wer soll solch ein Auto (?) kaufen? Vermutlich ein Spielzeug für die Scheichs dieser Welt, aber mit denen lässt sich bekanntlich gut Geld verdienen. Wenn sie uns schon das Öl für unseren Sprit verkaufen, dann können sie auch ein bisschen Geld nach Deutschland zurückfließen lassen.

Doch der Mercedes G63 AMG 6×6 ist gar kein Deutscher in diesem Sinne, sondern Österreicher. In Graz, der zweitgrößten Stadt Österreichs, befindet sich die Mercedes-Benz G-Klasse Entwicklungsabteilung. Seit 1979 werden hier alle militärisch und zivil genutzten Mercedes G-Klasse Modelle gebaut.

Mercedes G63 AMG 6x6 Fond Innenraum, Foto: Mercedes

Mercedes G63 AMG 6×6 Fond Innenraum, Foto: Mercedes

Das Kuriose am Mercedes G63 AMG 6×6 ist nicht nur die massive Geländetauglichkeit durch die 6 Räder, sondern die Verbindung von brachialer Kraft, Dune-Sandwurm-Eigenschaften und Luxus im Innern. Schaut man sich den Fond an, könnte man damit auch die Präsidenten dieser Welt von Termin zu Termin bringen, vielleicht wieder dann zum Strand nach Heiligendamm. “Außen Macho – innen S-Klasse“, lautet dazu das passende Motto von Mercedes.

Mercedes G63 AMG 6x6 Showcar, Foto: Mercedes

Mercedes G63 AMG 6×6 Showcar, Foto: Mercedes

Um im Sand nicht zu versickern, bietet das 5,87 Meter lange 6×6-Monstrum übrigens eine Reifendruckregelanlage, die sich während der Fahrt bedienen lässt. Und natürlich braucht man auch fünf (!) Sperrdifferenziale.

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos & Videomaterial: Mercedes


One Response to Mercedes G63 AMG 6×6 – Das Monster der Wüste

  1. […] AutogefühlMercedes G63 AMG 6×6 – Das Monster der Wüste wird zur LegendeAutogefühl – das Auto Blog! http://www.autogefuehl.de Im Frühjahr dieses Jahres hatte Daimler den Mercedes G… […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen