50 Jahre Pirelli Kalender – Jubiläumsausgabe von The Cal

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

Der Pirelli Kalender, auch kurz “The Cal” genannt, ist der vielleicht berühmteste Kalender der Welt. 2014 wird er überraschenderweise nicht neu aufgelegt. Doch das ist kein Schock für die Fans, denn einen Kalender gibt es trotzdem. Zum 50. Jubiläum gibt es einen unveröffentlichten Kalender aus dem Jahr 1986. Von Thomas Majchrzak

Was ist die beste Methode, um ein Produkt besonders attraktiv und exklusiv zu machen? Man begrenzt die Anzahl. Und man verkauft es sogar nicht öffentlich. Der Pirelli Kalender wird lediglich immer an ausgewählte Personen geschickt. Schließlich startete er 1964 als Werbegeschenk für exklusive Kunden und Kontakte.

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

Seitdem haben berühmte Fotografen für Pirelli Shootings auf der ganzen Welt gemacht. Nachdem die ersten 10 Jahre von der Verwendung als Werbegeschenk dominiert waren, erlangte der Kalender schnell Berühmtheit. Entweder waren die Models schon Topmodels, oder der Kalender machte sie zu Stars. Die Fotos: mal zusammen mit Reifen, mal ohne. Je nach Überzeugung der jeweiligen Zeit wurden so die Models mit und ohne Hauptprodukt aus dem Hause Pirelli abgelichtet.

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

1987 entstand der erste Farbkalender, ein Model, das damals dabei war: Naomi Campbell. 1988 fand das erste männliche Modell Eingang in den Kalender. Und die Deutschen waren zum Beispiel 2003 mit Model Heidi Klum präsent und 2011 mit Karl Lagerfeld als Fotograf.

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

Die Kalender der vergangenen Jahre gibt es teilweise für 100 Euro auf eBay zu kaufen, der Kalender für 2014 inoffiziell für 1.000 Euro. Denn der kommende Kalender ist ein ganz besonderer, der auf mehreren Kuriositäten ruht.

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

2014 erscheint der bislang unveröffentlichte Pirelli Kalender aus dem Jahr 1986. Denn in diesen Jahr gab es zwei. Pirelli England, die ursprünglich den Kalender herausgegeben haben, bekam Konkurrenz von Pirelli Italien, die den erfolgreichen Fotografen Helmut Newton für einen eigenen Kalender engagierten. Dieser musste die Shootings aus familiären Gründen kurzfristig abbrechen und der Kalender geriet in Vergessenheit, der Amerikaner Bert Stern macht den Kalender im Auftrag von Pirelli UK.

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

© Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton

Den Kalender des 1920 in Berlin geborenen und 2004 in LA gestorbenen Helmut Newton kann man für das Jahr 2014 aus Zufall verwenden, weil Tagesdaten der Jahre 1986 und 2014 identisch sind. So findet er vom Pirelli Geschichtsarchiv seinen Weg doch noch in die Öffentlichkeit.

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos: © Pirelli Kalender 2014, Helmut Newton


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen