Peugeot 308 SW Design – französischer Kombi mit Eleganz

Peugeot 308 SW, Foto: Autogefühl

Der Autokauf ist immer stark dominiert von den persönlichen Vorlieben für das Design. Viele Menschen brauchen dabei allerdings ein geräumiges Auto – umso besser, wenn sich Design und Funktion verbinden lassen. Der neue Peugeot 308 SW ist ein schicker Design-Kombi geworden, der die Golf-Klasse mit seiner Extravaganz aufmischt. Von Thomas Majchrzak – Anzeige

Anzeige

Vorne imitiert der Peugeot 308 SW wie die Limousinen-Variante eine Raubkatze, die mit dem breit geöffnetem Maul zum Sprung ansetzen will. Ein Design-Highlight sind die Scheinwerfer mit Full-LED-Technologie: In den höheren Ausstattungsvarianten kommen sie serienmäßig mit an Bord und funkeln in 31 einzelnen Leuchtdioden. Bei den vorderen Scheinwerfern läuft die LED-Tagfahrtlicht-Signatur geschwungen über dem Hauptscheinwerfer. Die Heckleuchten bestehen sogar aus 48 LEDs und formen ein um 90 Grad gelegtes, ebenfalls geschwungenes V. Dieses scheint die Sicke der Seitenlinie einzufangen.

Peugeot 308 SW, Foto: Peugeot

Peugeot 308 SW, Foto: Peugeot

Von der Seite betrachtet fällt eben diese Sicke besonders auf, so ergibt sich eine insgesamt sehr harmonische Linienführung. Nicht zu viel des Guten, sondern fließende Formen an den richtigen Stellen. Die Seitenfenster sind komplett in Chrom eingefasst, was die strahlende Eleganz betont. Das Peugeot 308 SW Design integriert dabei auch den um 11 cm verlängerten Radstand und den 22 cm längeren Überhang gegenüber der Limousine. Die nach hinten abfallende Dachlinie komplementiert das Designbild.

Peugeot 308 SW, Foto: Peugeot

Peugeot 308 SW, Foto: Peugeot

Darum erhielt das Peugeot 308 SW Design nun auch den Red Dot Design Award in der Kategorie „Best of the Best“, die als die wichtigste Auszeichnung des Wettbewerbs gilt.

Peugeot 308 SW Heckleuchten, Foto: Peugeot

Peugeot 308 SW Heckleuchten, Foto: Peugeot

Auch beim Innendesign setzt der Peugeot 308 SW neue Maßstäbe bei Peugeot. Das so genannte i-Cockpit soll für den Fahrer ein persönliches Erlebnis einläuten: Dafür sorgt zunächst das wohl kleinste Lenkrad in dieser Klasse, das eine Art Kartrennen-Gefühl erzeugt. Die Instrumente sind als Gegenentwurf zum Wettbewerb höher angeordnet, der 9,7 Zoll Screen funktioniert per Touch. Das optionale Panoramaglasdach lässt viel Licht ins Interieur.

Peugeot 308 SW Innenraum, Foto: Peugeot

Peugeot 308 SW Innenraum, Foto: Peugeot

Folgende Ausstattungsniveaus stehen zur Verfügung:

Access
Active
Business-Line Niveau 1
Allure (ab 23.400 Euro)
Business-Line Niveau 2 (ab 26.141 Euro)

Active enthält bereits u.a. die Einparkhilfe hinten, das Multifunktions-Lederlenkrad und Regensensor.
Die zweithöchste Variante Allure bietet zum Beispiel zusätzlich Full-LED-Scheinwerfer, Einparkhilfe auch vorne, Blueetooth-Schnittstelle, 17-Zoll-Felgen und Chrom-Kühlergrill.
Die Business-Line Niveau 2 als Top-Ausstattung ist nur in Verbindung mit einem Diesel erhältlich.

Peugeot 308 SW Panorama-Glasdach, Foto: Peugeot

Peugeot 308 SW Panorama-Glasdach, Foto: Peugeot

Der Basispreis liegt bei 19.250 Euro und damit unter der magischen 20.000 Euro Grenze. Dieser Einstiegspreis liegt sogar niedriger als beim Vorläufermodell. Weitere Informationen und den Konfigurator findet man im Peugeot 308 SW Showroom.

Advertorial-Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos: Peugeot


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen