Reifenbezeichnung Erklärung – was steht wofür?

Reifenbezeichnung

Auf den Reifen sind immer viele verschiedene Zahlen vermerkt – aber welche Zahl steht wofür? Von Thomas Majchrzak – Anzeige

Winterreifen tragen die Kennzeichnung M+S für Matsch und Schnee. Ferner tragen manche Reifen auch noch das Schneeflockensymbol TPMSF (Three Peak Mountain Snow Flake). Dabei handelt es sich um eine in Europa freiwillige Kennzeichnung, die allerdings mit den Testkriterium belegt ist, dass dieser Reifen einen um sieben Prozent kürzeren Bremsweg haben muss als ein Standardtestreifen.

Winterratgeber 2012

140909_PPK_MI_PIC_Latitude_Alpin_LA2_2 - Kopie

Nur wofür stehen die einzelnen Zahlen?

– Die erste groß gedruckte Zahl steht für die Reifenbreite in Millimetern. (Titelbild: 205)
– Die zweite große gedruckte Zahl auf dem Reifen für das Verhältnis von Breite zu Höhe in Prozent (Titelbild: 55 Prozent)
– R für die sogenannte Radialbauweise (auch Gürtelreifen genannt)
– und schließlich die Zahl für den Felgendurchmesser in Zoll (Titelbild: 16)
– Die zweistellige Zahl rechts daneben mit dem angehängten Buchstaben signalisiert Tragfähigkeitskennzahl und Geschwindigkeitsindex, das ist wichtig, damit man weiß, welcher Reifen zu welchem Auto passt.
– Ganz innen an der Reifenseite findet man klein noch das Herstellungsdatum

140909_PPK_MI_PIC_MICHELIN_Alpin5_Reifenflanke

Das Winter-Special entstand in Zusammenarbeit mit Michelin


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *