Peugeot 508 Facelift Fahrbericht – der Style-Check

Peugeot508SWFacelift

Wiesbaden. Status und Prestige sind Begriffe, die man in der Landeshauptstadt gerne und häufig benutzt. Entsprechend groß sind die Erwartungen der Bewohner an die Fahrzeuge, die sie bewegen. Ausgerechnet in dieses schwierige Revier, in dem sich englische Wildkatzen und italienische Hengste tummeln, platziert Peugeot eine kleine Flotte des aufgefrischten Peugeot 508 zum Kennenlernen. Eine gute Gelegenheit, um herauszufinden, ob der französische Löwe aus der oberen Mittelklasse in diesem Umfeld eine Chance hat. Von Erkan Dörtoluk

Das Facelift

Das Skalpell wurde behutsam eingesetzt: Drei geringfügige Änderungen im Gesicht sollen eine Höherpositionierung des Fahrzeugs zum Ausdruck bringen. Die auffälligste (zumindest für Kenner) ist der steile Kühlergrill, auf dem neuerdings das Löwenemblem prangt, statt wie bisher auf der Motorhaube. Diese wurde ebenfalls überarbeitet und ist jetzt horizontaler ausgerichtet. Neu gestaltete Scheinwerfer, die erstmals in dieser Baureihe auch in Full-LED-Ausführung angeboten werden und etwas mehr nach Raubkatze aussehen, komplettieren das neue Front-Design. Nahezu unverändert blieb das Heck des Kombis. Bei der Limousine wurden die Heckleuchten begradigt.

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_003

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_009

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_010

Neue Motoren

Zwei neue Euro-6-Motoren – ein 165 PS-Benziner und ein 180 PS-Diesel – die serienmäßig mit Start-Stopp Automatik ausgestattet sind und die Euro 6 Norm erfüllen, wurden beim Generationswechsel eingeführt und ergänzen nun die Angebotspalette, die von 84 kW/115 PS bis 150 kW/204 PS reicht. Peugeot setzt beim Peugeot 508 ausschließlich Vierzylinder mit sechs Gängen bzw. Fahrstufen ein. Weiterhin im Angebot ist der Diesel-Hybrid Motor mit 163+77 PS für die Limousine und die Allroad-Version RXH.

Der neue 1.6 THP 165 bietet 9 PS mehr Leistung als sein Vorgänger und ist durchaus angemessen für den 508. In Kombination mit der Fahrwerksabstimmung sorgt das Aggregat für eine komfortable Reise über deutsche Autobahnen. Vertriebs- und Außendienstmitarbeiter wären mit neuen BlueHDi 180 sicher glücklich.

Neue Ausstattung

Update auch für die Ausstattung: Das Peugeot 508 Facelift gibt es jetzt mit Toter-Winkel-Assistent und Rückfahrkamera. Über das Touchscreen hat der Fahrer demnächst Zugriff auf eine neue Generation vernetzter Dienste: Echtzeit Informationen über freie Parkplätze in der Nähe, Kraftstoffpreise der umliegenden Tankstellen, Wetterberichte und touristische Hinweise. Der Service befindet sich noch im Rollout und wird auf Basis eines Jahresabos angeboten. Um ihn zu nutzen, wird ein 3G-UMTS Stick benötigt, der an den USB Port unter der Mittelarmlehne angeschlossen wird.

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_014

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_007

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_006

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_012

Der Wiesbaden Check

Gutes Gelingen beginnt mit gutem Aussehen. Für den Erfolg hat man den Peugeot 508 unters Messer gelegt und ihn näher an einen Look herangebracht, der den Verkaufspreis (ab 26.300 Euro) rechtfertigt. Technischer und solider als bisher soll es aussehen, sagt Peugeot – und ja: Das Gesicht ist markant, während die Gesamterscheinung jenen Hauch von Eleganz verbreitet, die man aufgrund der französischen Herkunft erwartet. Kein Fremdkörper, also, in dem man sich zwischen illustren Villen, 5-Sterne Hotels, Luxus Boutiquen und Casinos verloren fühlt.

Allerdings ist das Fehlen von Abstandstempomat und adaptiven Dämpfern, Verkehrszeichenerkennung und Spurhalteassistent bei einer äußerst komfortablen Reiselimousine, die für lange Autobahnfahrten ausgelegt wurde, möglicherweise von Nachteil. Ebenfalls von Nachteil für einen SW/Kombi: Das Fassungsvermögen des Kofferraums (560 – 1598 l) fällt im Vergleich zum Skoda Superb oder dem VW Passat etwas kleiner aus.

Dennoch eignet sich der Peugeot 508 für einen gelungenen Auftritt in Wiesbaden und andere höherpositionierte Gemeinden in Deutschland. Look & Feel, Motoren und Verarbeitungsqualität sind nun vergleichbarer mit den Modellen bekannter Premiumhersteller, was das Peugeot 508 Facelift zu einer echten Alternative macht – auch außerhalb von Wiesbaden.

Text & Fotos: Autogefühl, Erkan Dörtoluk

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_009

Peugeot508Facelift_Autogefuehl_008


One Response to Peugeot 508 Facelift Fahrbericht – der Style-Check

  1. […] AutogefühlPeugeot 508 Facelift Fahrbericht – der Style-CheckAutogefühl – das Auto Blog! http://www.autogefuehl.de Wiesbaden. Status und Prestige sind Begriffe, die man … […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *