Mythos Ferrari im Kalender für 365 Tage im Jahr

Ferrari_kalender_raupp

Alle Jahre wieder führt uns Günther Raupp aufs Neue in die faszinierende Welt des Mythos Ferrari. Seit nunmehr schon 31 Jahren wird sein von Ferrari offiziell abgesegneter Kalender von den Ferraristi weltweit als Kult-Objekt verehrt und gesammelt – zum Wegwerfen wäre jedes einzelne auf 250 Gramm schwerem Kunstdruck-Papier gepresste Motiv auch viel zu schade. Von Thomas Imhof

Wie es sich für solche „Collectors Items“ gehört, ist auch dieser „offizielle“ Ferrari-Kalender streng limitiert: Exakt auf weltweit 5.000 durchnummerierte Exemplare zum Preis von € 79,90. Etwas teurer – €119 – sind noch die von Maestro Raupp persönlich signierten Nummern 0001 bis 0099.

Bei der Bildsprache der im Hochformat (50 x 70 cm) gehaltenen Fotomodelle ist sich Schwabe Raupp treu geblieben. Die Autos stehen zumeist in einer grellen und überbelichteten High-Noon-12-Uhr-Mittags-Szenerie, aber (zweimal) auch in der frühen Morgensonne der Emilia Romagna. Als Kulissen wählt Raupp seit Jahren immer wieder Florida und Plätze in der Region rund um die Ferrari-Pilgerstätte Maranello. Wie im 2015er Kalender das Museo Casa Enzo Ferrari in Modena, die Teststrecke Fiorano oder die ultramoderne „Logistica“, in deren Garagen das Formel 1-Team seine Lkw abstellt und vor dem nun ein 599 XX Evo in seiner ganzen Brachialgewalt posiert.

15FC_06_JUN_PHO_750PX_D3_©RAUPP

15FC_04_APR_PHO_750PX_D3_©RAUPP

15FC_03_MAR_PHO_750PX_D3_©RAUPP

15FC_02_FEB_PHO_750PX_D3_©RAUPP

Unter den weiteren Highlights des diesjährigen Ferrari-Kalenders sind ein im Blau des Sponsors Sunoco lackierter amerikanischer Ferrari 365 GTB4 Daytona von 1973, ein 250 California Spider, der ohne Überrollbügel (!) und auch sonst ungemein serienmäßig 1959 in Le Mans auf Platz 5 im Gesamtklassement einlief oder das erste jemals für einen Ferrari-Kalender abgelichtete „Springende Pferd“ aus japanischem Besitz – ein 250 GT SWB.

Raupp bewahrt seine sorgfältigst durchkomponierten Werke vor ästhetischer Erstarrung, indem er eher störende Details nicht kaschiert. Wie einen Kran, auf dessen Ausleger 15 Vögel sitzen, wie Rissstellen im brüchigen Asphalt oder ein paar Blätter, die einem La Ferrari vor die Räder gefallen sind. In der an überretuschierten Bildern reichen Foto-Welt ein sympathischer Kontrapunkt.

Text: Autogefühl, Thomas Imhof
Fotos (c) Günther Raupp


2 Responses to Mythos Ferrari im Kalender für 365 Tage im Jahr

  1. […] AutogefühlMythos Ferrari im Kalender für 365 Tage im JahrAutogefühl – das Auto Blog! http://www.autogefuehl.de Alle Jahre wieder führt uns Günther Raupp aufs Neue … […]

  2. […] Mythos Ferrari im Kalender für 365 Tage im Jahr, gefunden bei http://www.autogefuehl.de […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *