Erfolgreiches Geschäftsjahr für Seat in 2015

400.000 insgesamt verkaufte Autos, davon fast ein Viertel in Deutschland – Werte, die eine positive Entwicklung beim früher krisengeplagten spanischen Automobilhersteller Seat vermuten lassen. Von Michel Weigel

Zum ersten Mal seit 2007 verkaufte Seat mehr als 400.000 Fahrzeuge weltweit und setzt somit das Wachstum fort. Seit 2012 konnte der spanische Automobilhersteller, der zur Volkswagen Gruppe gehört, ein Marktwachstum von 25 Prozent verzeichnen. Die Stabilisierung auf den spanischen und italienischen Märkten trug maßgeblich zum Erfolg bei. Allein in Spanien setzte Seat mehr als 72.000 Fahrzeuge (+ 14,3 Prozent) ab und in Italien konnte man ein Wachstum von 22,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf gut 19.000 Fahrzeuge verbuchen. Der deutsche Markt stellt jedoch weiterhin den größten Absatzmarkt für Seat dar, mit rund 90.000 verkauften Autos konnte der Importeur hierzulande auch leicht zulegen. Aber nicht nur in Europa scheinen die spanischen Fahrzeuge sehr gut anzukommen, auch in Mexiko verbesserte sich der Absatz auf 24.100 Fahrzeuge, einer Steigerung von gut 13 Prozent.

In Deutschland wurden laut KBA 94.673 neue Autos von Seat zugelassen (drei Prozent Marktanteil), wobei unter den Minis die Neuzulassungen des Seat Mii bei gut 10.000 Stück weitgehend stabil blieben. Auch der Seat Ibiza blieb mit 25.000 Stück stabil und damit im oberen Mittelfeld des Kleinwagensegments.

SeatIbizaFacelift_autogefuehl015

Seat Alhambra Stye Plus - 20 von 53

SeatLeonCupra_OrangePack026

Der Seat Leon ist immer noch das Seat-Spitzenmodell mit 42.125 Neuzulassungen (Steigerung von 4,7 Prozent). Der Leon profitierte insbesondere von den mittlerweile vielen verschiedenen Versionen, die dementsprechend noch eine breitere Kundschaft ansprechen. In der Marktübersicht bleibt der Seat Leon mit fünf Prozent Marktanteil in der Kompaktklasse weiterhin eins der beliebtesten Fahrzeuge in diesem Segment in Deutschland. Der in Deutschland kaum vermarktete, aber eigentlich sehr unterschätzte Seat Toledo erlitt einen deutlichen Rückschlag von 30 Prozent und steht somit nur noch mit gut 1.500 Neuzulassungen auf dem Papier.

Unter den Vans verzeichnete Seat 3.600 Neuzulassungen (- 18 Prozent) beim Seat Altea und 11.800 (+ 16 Prozent) beim Seat Alhambra. Damit befindet sich der Seat Altea bei den Verkäufen im unteren Drittel der Mini-Vans und der Alhambra in den oberen Regionen der Großraum-Vans.

Generell erhöhte sich die Anzahl der Neuzulassungen bei Seat in Deutschland um 1.544 Fahrzeuge gegenüber dem Vorjahr.

Das unterm Strich leicht positive Endergebnis bei den Neuzulassungen in Deutschland lässt sich auch durch eine allgemeine positive Entwicklung auf dem deutschen Automobilmarkt erklären, da im Gegensatz zum Vorjahr rund 200.000 Autos mehr zugelassen wurden.

Zusammenfassend war 2015 für Seat ein Erfolgsjahr, da die 400.000 Fahrzeuge Marke wieder geknackt wurde und auch weitere Marktanteile hinzukamen. In Deutschland sollen nun zwei große Autohäuser als Aushängeschild dienen, im Januar wurden neue Häuser in Bochum und in München eröffnet.

IMG_2884




Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen