BMW Welt, BMW Museum & Elvis 507

Auf einem Besuch der BMW Welt und des BMW Museums widmen wir uns dem Status Quo der Marke(n) und werfen einen Blick in die Geschichte von Flugzeugmotoren, Motorrädern und Automobilen – unter anderem mit einem Spezial zu Elvis Presleys BMW 507. Von Thomas Majchrzak

In unserem Feature schauen wir uns die Architektur der BMW Welt an, die 2007 eröffnet wurde. Im Innern finden 3 Millionen Besucher pro Jahr die jeweiligen aktuellen Markenwelten von BMW, Mini, Rolls-Royce und BMW Motorrad. Die Modelle sind jeweils parallel zur „Straße“ angeordnet, weil sich die Besucher wie auf einer abgesperrten Straße fühlen sollen, an der Autos am Rand stehen.

Im Museum (gut 250.000 Besucher / Jahr) verfolgen wir die Geschichte der Marke BMW, angefangen von Flugzeugmotoren für den ersten Weltkrieg über Motorräder, als nach dem Krieg nur kleinvolumige Motoren erlaubt waren und schließlich bis zu Automobilen. BMW Isetta, BMW Z4, der erste 3er M – nur einige Modelle aus der faszinierenden Ausstellung.

Der BMW 507 ist wohl eines der schönsten Modelle der Geschichte, und ein Fahrzeug hat eine ganz besondere Story vorzuweisen: Elvis himself hatte sich einen während seines Militärdienstes in Deutschland gekauft, ihn mit in die USA genommen und dort verkauft. Völlig abgewrackt fristete das Auto jahrzehntelang sein Dasein in einer privaten Sammlung, bis es zwei Jahre lang restauriert wurde und jüngst auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach prunkvoll die Wiederauferstehung feierte.




Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen