Neuer VW Polo Weltpremiere

In der 6. Generation kommt der VW Polo mit technologischen Neuheiten für die Kleinwagenklasse, die bislang eher für größere Fahrzeuge vorgesehen waren. Neben Style-Elementen setzt der neue Polo auf nachhaltigere Antriebe. Es ist zwar weder ein Plugin-Hybrid noch eine Voll-Elektro-Version bestätigt, aber der neue Polo wird mit Erdgas verfügbar sein, außerdem bekommt der Diesel eine SCR-Klärung und es wird auch Benziner mit Partikelfilter geben. Wir klären über alle Details außen und innen auf. Von Thomas Majchrzak

14 Millionen VW Polo wurden weltweit bislang verkauft. Technisch baut der neue Polo wie der Seat Ibiza, der kommende Seat Arona SUV und auch wie der kommende kleine VW SUV T-Roc auf dem Modularen Querbaukasten mit der Abwandlung “A0” auf, kurz MQB A0. Wie bei vielen andere neuen Kleinwagen kommt der neue Polo nur mit vier Türen, der Preis beginnt bei 13.000 Euro. Die automatische City-Notbremsung Front Assist ist darin schon enthalten – löblich!

Live kann man sich den neuen Polo übrigens auf dem Autogefühl Fantreffen ansehen, bei Autogefühl meets Volkswagen.





Exterieur

So groß war der Polo noch nie, doch mit 4,05 m Länge (+ 8 cm) bleibt er natürlich noch klar in der Kleinwagen-Klasse. Der neue Polo führt allerdings viele Elemente ein, die bislang vorwiegend in der Kompaktklasse vertreten waren, z.B. optionale LED-Scheinwerfer. Optisch fallen schon ab der Basisversion die LED-Tagfahrlichter auf, die nicht gerade gezeichnet sind, sondern einen gewissen Schwung zeigen.

Ein weiteres großes Thema sind Design-Spezifikationen, so kommen neben den trims Trendline, Comfortline und Highline und eine Beats Edition, eine sportliche R-Line (16-Zoll-Felgen, kräftige Spoiler) sowie der echte GTI. 14 Außenfarben stehen zur Verfügung.

Der Volkswagen Polo ist 7 cm breiter geworden. Der Radstand ist um 5,3 cm gewachsen, ein Indikator auch dafür, dass es mehr Platz im Innenraum geben wird. Außerdem, so betont Chefdesigner Klaus Bischoff, schafft dies mehr Prägnanz im Design, allein durch die kurzen Überhänge.

Interieur

GTI

Im Innenraum ist das Active Info Display die größte Neuheit, also die digitalen Instrumente, die es bereits in Golf, Tiguan, Passat und Arteon gibt.

Das neue zentrale Infotainment-System kommt ferner mit 6,5 oder 8 Zoll. Optional steht eine wireless charging Funktion für Smartphones zur Verfügung. Auch die Mirroring-Standards à la Apple CarPlay sind erhältlich.

Im Design kann man sich seinen Polo auch im Innern individualisieren, nicht nur mit den trim levels, sondern auch mit 17 verschiedenen Farben für die Armaturenbrett-Zierleisten. Auffällig ist die umfangreiche Auswahl an hochwertigen und attraktiven Stoffsitzen.

Das optionale Panoramadach ist nun größer, das Kofferraumvolumen ist auf 351 l gestiegen.

Ein kurzer Überblick über die Ausstattungsumfänge (alle Versionen bereits mit vier Türen):

Trendline
– LED-Tagfahrlicht
– „Front Assist‘‘ mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung an Bord
– 14-Zoll-Räder
– Stoffsitze

Comfortline (zusätzlich)
– 15-Zoll-Räder
– Infotainmentsystem Composition Colour 6,5″
– Klimaanlage
– Mittelarmlehne
– Sitze mit Velours

Highline (zusätzlich)
– 15-Zoll-Leichtmetallräder
– Einparkhilfe PDC
– LED-Ambientebeleuchtung
– Schalt- und Handbremshebel mit Tierhaut
– Multifunktionslenkrad

Beats Edition
– 300-Watt-Soundsystem
– 16-Zoll-Leichtmetallräder
– Sportsitze

GTI
– 2,0 l TSI mit 200 PS
– Adaptives Sportfahrwerk
– GTI-Spoiler
– 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (optional/maximal 18 Zoll)
– Sportsitze mit GTI-Karomuster
– Sportlenkrad mit Tierhaut
– LED-Ambientebeleuchtung

Motoren

Benziner
1.0 MPI mit 65 oder 75 PS (Sauger)
1.0 TSI mit 95 oder 115 PS
1.5 TSI Evo mit 150 PS
2.0 TSI mit 200 PS (GTI)

Erdgas
1.0 TGI mit 90 PS

Diesel
1.6 TDI mit 80 oder 95 PS

Alle Motoren ab 95 PS können optional mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG ausgestattet werden.

Fahrverhalten

Ein Geschwindigkeitsbegrenzer/limiter ist übrigens Serie, genau wie der Front Assist (automatische Notbremsung). Wichtige optionale Assistenzsysteme sind die Adaptive Cruise Control (ACC) und der Tote-Winkel-Warner.

Abmessungen

Länge: 4,05 m
Breite: 1,75 m
Höhe: 1,44 m

Fazit: Der neue VW Polo ist gewachsen, weist durch die neue Plattform eine höhere Verwindungssteifigkeit auf und wurde im Exterieur schärfer gezeichnet. Außen wie innen bringt er nun mehr Individualisierungsmöglichkeiten und Lifestyle. Das Platzangebot im Innern ist deutlich größer geworden, der Innenraum ist aufgeräumt und technisch modern. Zudem stehen viele hochwertige Stoffbezüge zur Verfügung. Nachhaltig zeigt sich der Polo auch bei den Antrieben, bei denen der neue Erdgas-Motor im Vordergrund steht sowie die Aussicht, bei Benzinern auch Partikelfilter einzuführen.

Autogefühl: *****

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos: VW


One Response to Neuer VW Polo Weltpremiere

  1. […] der Autostadt in Wolfsburg zu erleben. Auf dem Programm standen dabei die Präsentation des neuen VW Polo, exklusiv nur zwei Wochen nach der Weltpremiere, Führungen durch die Autostadt mit ihren Museen […]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen