Michelin Pilot Sport 4 S Performance Reifen

Schnellere Rundenzeiten auf dem Ring? 400 km/h Topgeschwindigkeit? Das ist möglich mit den neuen Michelin Pilot Sport 4 S. Anzeige

Die Michelin Pilot Sport 4 S sind, im Gegensatz zu regulären Pilot Sport 4, auf Supersportwagen und leistungsstarke Limousinen ausgelegt. Im Gegensatz zum Vorgänger Michelin Pilot Super Sport verkürzt sich der Bremsweg, dazu kommt eine höhere Laufleistung. Ebenfalls sind schnellere Rundenzeiten auf der Rennstrecke möglich.

Das exklusive Technologiepaket beinhaltet nicht nur das bekannte Dynamic Response System, sondern auch Bi-Compound und den Variable Contact Patch. All diese Features tragen zu einer noch besseren Performance auf dem Asphalt oder der Rennstrecke bei.

Spürbar bessere Kontrolle

Die Laufleistung hat sich zum Vorgänger erneut erhöht und auch der Bremsweg hat sich um etwa einen Meter verkürzt. Damit steht dem Fahrer auch bei höheren Geschwindigkeiten die nötige Sicherheit zur Verfügung.

Für einen besseren Kontakt zur Straße sorgt die „Variable Contact Patch 2.0“-Technologie. Kernmerkmale sind eine bessere Kräfteverteilung, wie auch geringere Laufflächentemperatur. Ebenso wird in Kurven ein möglichst großer Teil der Gummifläche genutzt, was sich in einer spürbar besseren Kontrolle widerspiegelt.

Mehr Präzision, sowohl bei trockener, als auch nasser Strecke

Wie gewohnt trägt vor allem die Dynamic Response Technologie zu einer besseren Lenkpräzision bei. Dies gelingt durch moderne Fasern in der Karkasse, welche sich unmittelbar hinter dem Michelin-Logo verbergen.

Die Bi-Compound-Technologie geht in Sachen Kontrolle noch ein Stück weiter. Sie verbessert die Fahrzeugkontrolle, sowohl bei trockener, als auch bei nasser Fläche, sodass auch bei schlechtem Wetter schnelle Rundenzeiten erzielt werden können. Dabei sorgt die Außenseite der Reifen für einen verbesserten Halt bei trockenem Asphalt, die Innenseite kommt wässrigen Bedingungen entgegen. Die breiten und tiefen Längsrillen reduzieren das Aquaplaning-Risiko.

Die Velvet-Flanke

Die Michelin Velvet-Reifenflanke ist gekennzeichnet durch eine aufwendige Laserbearbeitung der Oberflächenstruktur. Dadurch werden Markenname, Reifengröße und Profilbezeichnung auf der äußeren Seite der Reifen deutlich sichtbarer.

In Deutschland wird es 42 Varianten geben. Dabei kann man zwischen 19 und 20 Zoll, wie auch einer Reifenbreite zwischen 225 bis 345 Millimeter wählen. Damit sind Geschwindigkeiten fernab der 300 km/h-Marke möglich. Mit den 345 Millimeter Reifen sind gar 400 km/h zum Greifen nahe. Wer noch größere Reifen haben möchte, der wartet am besten bis 2018, denn dann kommen 21 und 22 Zoll Versionen auf den Markt.




Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen