Seat auf der IAA: Neuer Cupra R mit 310 PS und Arona SUV

Ein Seat Leon Cupra R in limitierter Auflage, der Seat Arona für das breite Publikum und Erdgas-Antriebe für Leon, Ibiza und Arona: Das sind die Highlights auf dem diesjährigen Messeauftritt von Seat auf der IAA.

Seat Leon Cupra R mit 310 PS

Seat wird auf der IAA 2017 in Frankfurt den neuen Seat Leon Cupra R vorstellen. Das R-Kürzel durfte der Leon schon einmal in den vorherigen Generationen tragen, nun kommt die Spitzen-Version zurück. Erst kürzlich hatte der Seat Leon (Cupra) ein Facelift erhalten, mit dem die Cupra-Leistung auf 300 PS hochgeschraubt wurde, für den Kombi sogar in der Kombination mit Allrad. Die R-Variante erhält noch ein bisschen PS mehr, einen Sport-Auspuff, Sportfahrwerksmodifizierung, Carbon-Dekor, Schalensitze, Lenkrad und Schaltknauf in Mikrofaser und ist auf 799 Stück begrenzt. Da der Cupra R als hatch kommt, verfügt er nur über Frontantrieb.

Seat Arona Publikumspremiere

Weiterhin im Fokus steht bei Seat das neue kleine SUV Arona, das wir hier schon ausführlich vorgestellt haben.

Namensfindung für großes SUV

Seat-Chef Luca de Meo kündigte ferner an, den Namen des neuen großen SUV (oberhalb des Seat Ateca) finalisieren zu wollen, nachdem über 10.000 Vorschläge von 106 Ländern eingetroffen waren. Die Öffentlichkeit war aufgerufen, Namensvorschläge für den Bruder von Tiguan und Kodiaq einzureichen. Neun Namen haben es in die Endauswahl geschafft, über die wiederum öffentlich abgestimmt wird: Abrera – Alboran – Aran – Aranda – Avila – Donosti – Tarifa – Tarraco – Teide. Diese Namen stehen nun noch zur Wahl.

Erdgas-Antriebe für Mii, Leon, Ibiza und Arona

Einen weiteren Schwerpunkt setzt Seat auf die Erdgas-Antriebe, die derzeit die umweltfreundlichsten sind, wenn man den gesamten Produktionsprozess (Well to Wheel) betrachtet. Der Seat Arona erhält den 1.0 TGI CNG Motor, auch Ibiza und Leon werden auf der IAA mit dem modernen Erdgas-Antrieb gezeigt. Selbst den kleinen Mii gibt es mit TGI. Luca de Meo, der als Italiener aus seinem Heimatmarkt den Erdgasantrieb bestens kennt, zeigt hier persönliches Commitment.

Amazon Alex Integration

Technologisch wird Seat zudem in einer Kooperation mit Amazon die Integration der Alex-Box in die Seat-Fahrzeuge vorstellen, damit man vom Auto aus Vorgänge zu Hause steuern kann oder von zu Hause aus auf Dienste im Auto zugreifen kann.




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Solve : *
22 − 20 =


Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen