Opel Insignia GSi Fahrbericht

Der Opel Insignia hat nun eine sportliche Alltagsvariante, dabei wird das Kürzel GSi wiederbelebt. Wir konnten den neuen Opel Insignia GSi fahren – auf der Straße und auf der Rennstrecke. Von Thomas Majchrzak

Der Opel Insignia B steigt bei 26.000 Euro ein als Grand Sport (Fastback) bzw. 27.000 als Sports Tourer (Kombi). Die sportliche Top-Variante Insignia GSi startet bei 45.600 Euro mit hoher Ausstattung und größerem Motor – verfügbar für Grand Sport und Sports Tourer. Der GSi fungiert sozusagen als Top-Ausstattung, die automatisch an den stärksten Benziner bzw. Diesel geknüpft ist.




Exterieur

Ein leicht geschwungener Kühlergrill und scharf gezeichnete Leuchten formen die Front des Opel Insignia B. Optional oder Serie für den GSi gibt es das IntelliLux LED Matrix Licht. Während sich Limousine und Kombi in der Front nicht unterscheiden, ändert sich der Eindruck im Profil. Der Grand Sport (Limousine) wirkt eleganter in seiner Form, während man dem Sports Tourer ansieht, dass dieser mehr Stauraum im Kofferraum bietet. Der Kombi ist übrigens knapp 9 cm länger. Nettes Detail ist, das in beiden Varianten sich der hintere Teil der Seitenfenster nach oben richtet. Eine Designlinie auf Höhe der Türgriffe lässt die Fahrzeuge agiler wirken. Serie im Selection sind 16 Zoll Felgen, im Edition und Innovation 17 Zoll und im Dynamic sowie GSi gar 18 Zoll. Maximal können diese sogar auf 20 Zoll vergrößert werden. Weniger spektakulär und eher schlicht in den Basis-Varianten ist das Heck. Die Rückleuchten sind serienmäßig bis auf den Blinker mit LED ausgestattet und ähneln mit dem Doppelflügelschwung in der Leuchtengrafik den vorderen Tagfahrlichtern. Zudem sind sie sehr schmal gehalten, um den Wagen breiter erscheinen zu lassen. Der Sports Tourer verfügt mit der Dachreling über eine verchromte Designlinie auf dem Dach, die sich bis zum Heck zieht und damit einen sehr schönen Übergang zwischen Profil und Heck ermöglicht. Der GSi zeigt hinten ferner einen Heckspoiler.

Interieur

Auffällig ist eine Vielzahl von geschwungenen Linien im Cockpit. Die Verarbeitungsqualität ist mehr als solide und lässt einen Hauch von Premium übrig. Außerdem wurde der mittlere Bildschirm ausgezeichnet integriert. Vorbei die Zeiten, als Opel das Armaturenbrett mit einer Batterie Schaltern und Knöpfen wie aus einem Airbus pflasterte. Alles wirkt durchdacht und aufgeräumt und lässt sich intuitiv bedienen. Erstmals kommt auch ein in die Scheibe projiziertes Headup-Display zum Einsatz, indem man sich u.a. Navigationsbefehle oder die Geschwindigkeit einblenden lassen kann. Mittels 3 simpler Tasten links vom Lenkrad lässt es sich einfach bedienen und konfigurieren. Allerdings wirkt das Gehäuse auf dem Armaturenbrett ein wenig klotzig und nicht sehr schön integriert.

Positiv im neuen Insignia ist auch, dass alle Ausstattungsversionen serienmäßig mit Stoffsitzen kommen, oder wie im Fall des Dynamic und Innovation, aus einer Mischung von Stoff und Kunstleder. Die beiden niedrigsten Ausstattungsvarianten, Selection und Edition, verfügen über einen 7-Zoll-Touchscreen. Mit dem Edition gibt es serienmäßig Apple CarPlay und Android Auto. Der Dynamic und Innovation erhalten jeweils ein 8 Zoll Infotainmentsystem inkl. einem Navi und Sprachsteuerung.

Zum Ausstattungsumfang des Insignia GSi zählen im Interieur die sportlichen AGR Sitze mit Stoff/Kunstleder-Mischung, Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik, 8 Zoll Display mit Navi 900 IntelliLink, Sitzheizung, Alupedale, Sportlenkrad und Tempomat. Die sportlichen Akzente werten das Interieur natürlich auf. Optional sind Sportsitze mit integrierter Kopfstütze erhältlich, die allerdings nur mit Tierhaut-Bezug kommen.

In jedem Insignia enthalten ist das OnStar-System – ein persönlicher Online- und Service-Assistent. Per Knopfdruck wird eine Verbindung in ein Call-Center aufgebaut, wo man sich im Falle einer Panne oder eines Unfalles Hilfe holen, oder sich z.B. Navigationsziele ins Auto schicken lassen kann. Ebenso erhalten die beiden höchsten Ausstattungen eine Ambientebeleuchtung.

Zur serienmäßigen Sicherheitsausstattung zählt u. a. eine Frontkamera, die einen Frontkollisionswarner mit Fußgängerwarnung, einen einfachen Spurhalteassistenten und einen Tempomat ohne Abstandregelung beinhaltet.

Im Grand Sport schränkt die coupéhafte Form Fahrgäste beim Einsteigen in den Fond etwas ein. Hier musste die Größe des Türausschnittes zwangsläufig der Karosserieform untergeordnet werden. Wer es weiß, zieht vorher den Kopf ein. In puncto Beinfreiheit kann man allerdings mit langen Beinen im Fond locker sitzen. Mit Blick auf das Gepäckvolumen fasst der Grand Sport 490 Liter und mit umgeklappter Rückbank 1.450 Liter. Der Sports Tourer fasst aufgrund seiner Bauform 560 Liter, welche auf max. 1.665 Liter erhöht werden kann.

Motoren

Benziner

1.5 l, 140 PS, 6-Gang-Manuellgetriebe
1.5 l, 165 PS, 6-Gang-Automatik
2.0 l, 260 PS, 8-Stufen-Automatik und Allrad <- als GSi erhältlich, 7,3 Sek. auf 100 km/h Diesel 1.6 l, 110 PS, 6-Gang-Manuellgetriebe 1.6 l, 136 PS, 6-Gang-Manuellgetriebe oder 6-Gang-Automatik 2.0 l, 170 PS, 6-Gang-Manuellgetriebe (optional Allrad) 2.0 l, 210 PS, 8-Stufen-Automatikgetriebe und Allrad <- als GSi erhältlich, 7,9 Sek. auf 100 km/h Alle Motoren kommen mit einer Start-Stopp-Funktion. Frontantrieb ist Serie, Allrad optional bzw. in den Top-Varianten mit dabei. Der Verbrauch unseres Testwagens mit Allrad und dem 2.0 l Benziner lag knapp über 9 l / 100km. Für 260 PS und 8-Gang-Automatik nicht der schlechteste Wert. Zumal wir keinesfalls zurückhaltend unterwegs waren. Beim Diesel haben wir bei einem weiteren Test aber nicht viel weniger verbraucht.

Fahrverhalten

Dank des für den GSi serienmäßigen FlexRide-Fahrwerk mit elektronischer Dämpferregelung, geschwindigkeitsabhängiger Servolenkung und Vernetzung aller fahrdynamischen Systeme gibt sich der Opel Insignia GSi im Fahrprogramm „Sport“ straff, aber nicht unkomfortabel. Und das, obwohl 20 Zöller mit 245er Bereifung aufgezogen wurden. Im Fahrprogramm „Tour“ wird verbrauchsoptimiert und komfortabler gefahren. Dank Torque Vectoring nimmt die Topversion des Insignia Grand Sport 4×4 jede Kurve mit spielerischer Gelassenheit, weil die Hinterräder gezielt beschleunigt werden, um die Spur zu halten. Dabei hilft auch, dass der spezielle Allradantrieb über zwei Kupplungen die Kraft an die hinteren Räder schickt – bedarfsgerecht dann nach rechts oder links. Wie an einer Schnur gezogen, durchfährt der Insignia somit die Kurven. Und erst wenn man es zu arg krachen lässt, bremst sich der Wagen leicht untersteuernd ein. Dank der optionalen Schallschutzverglasung wird es im Innenraum auch bei hohen Tempi nicht laut. Motor- und Fahrwerkgeräusche sind gut gedämmt nur im Hintergrund wahrzunehmen. Die AGR-Sitze (Aktion Gesunder Rücken e.V.) lassen auch lange Autobahnetappen für Rückengeplagte zu, wobei wir hier zu den Standard-Sportsitzen raten. Die optionalen Performance-Sitze halten zwar auf der Rennstrecke besser fest, schränken aber ansonsten den Langstreckenkomfort etwas ein. Auch beim Diesel hört man übrigens einen kräftigen Sound, generiert über die Lautsprecher. Einerseits kann man darüber lästern, andererseits kann man dadurch im Tour-Modus leise fahren und im Sport-Modus etwas lauter.

Abmessungen

Länge: 4,90 m (4,99 m Sports Tourer)
Breite: 2,09 m
Höhe: 1,50 m
Radstand: 2,83 m

Fazit: Der Opel Insignia GSi stellt das neue sportliche Flaggschiff der Marke dar. 50.000 Euro ist man los, dafür bekommt man alles, was Opel zu bieten hat. Ein schnittiges Design, ein sportliches Interieur und auch genügend Allrad-Kraft. Ein echter Traum-Insignia, der sich vor der Konkurrenz nicht verstecken muss. Nur auf einen recht hohen Verbrauch muss man sich einstellen.

Autogefühl: ****

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos/Video: Autogefühl, Jonas Bomba & Aditya Jayaram




Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen