car4twenty e.V. verleiht Autos für den guten Zweck

Der Verein car4twenty verleiht Autos für den guten Zweck, um Mobilität für die zu gewährleisten, die aufgrund einer beruflichen, familiären oder gesundheitlichen Schieflage in Schwierigkeiten sind. Auf ihrem YouTube-Kanal kann man auf dem Laufenden bleiben, was aktuelle Projekte angeht.

Und so funktioniert’s: Der Verein rund um Gründer Hajo Rottmann nimmt alte Autos als Spenden entgegen oder erwirbt sie zum günstigen Preis, lässt sie in Zusammenarbeit mit Werkstätten oder Aufbereitern wieder fit machen und verleiht die Autos dann auf Anfrage an Mobilitäts-Bedürftige. Die Anfragen werden geprüft, damit klar ist, dass jemand wirklich Hilfe benötigt, und dann werden die Fahrzeuge z.B. für einige Monate verliehen. Dabei wurden Menschen schon bei der Suche eines neuen Jobs unterstützt oder pflegende Angehörige bei täglichen Fahrten deutlich entlastet, die man sonst mit dem Taxi oder ÖPNV machen müsste.

Der Name car4twenty leitet sich übrigens aus dem Mitgliedsbeitrag von 20 Euro pro Monat ab, denn finanziert werden die Projekte aus den Mitgliedsbeiträgen und einzelnen Spenden. Derzeitiges Highlight ist ein Opel Calibra von 1995, der sozusagen das charismatische Aushängeschild des Vereins geworden ist. Kürzlich wurde auch ein Passat Kombi wieder fit gemacht.

Der Verein ist noch auf der Suche nach weiteren Mitgliedern, Unterstützern und Kooperationspartnern, z.B. aus der Automobilbranche.




Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen