Neue Mercedes B-Klasse Premiere 2019

Nach der Mercedes A-Klasse erneuert Mercedes auch die B-Klasse. Sie soll weniger Van sein, sondern etwas dynamischer, aber trotzdem noch viel Platz bietet. Gelingt das? Wir werfen einen ersten Blick auf die Details der neuen Mercedes B-Klasse. Von Thomas Majchrzak





Exterieur

AMG-Line

Die Mercedes B-Klasse sieht nun etwas weniger van-artig aus, sondern eher wie ein A-Klasse-Kombi. In der Front kommt ein neuer dynamischer Mercedes-Grill, die Scheinwerfer (erhältlich aufsteigend in Halogen, LED, Multibeam LED) laufen Spitz zu. Die Motorhaube ist deutlich flacher geworden. Im Seitenprofil kommt dann doch noch die klassische B-Klasse zum Vorschein. Die Länge ist geringfügig um gut 4 cm auf 4,40 m gewachsen, 2,5 cm Zuwachs davon geht auf den Radstand. Die Felgengrößen betragen 16 bis 19 Zoll. Am Heck erinnert die B-Klasse eher an die Mercedes SUVs, das rundliche Design für den chinesischen Markt fließt wie ein Tropfen von oben nach unten ab, die horizontalen Rückleuchten betonen die Breite. In der AMG-Line sind Kühlergrill und Spoiler aggressiver gestaltet, wie auf den Fotos zu sehen.

Interieur

Die Sitze wurden neu gestaltet, so dass man mehr Kopffreiheit hat. Man sitzt aber immer noch gut 9 cm höher als in der A-Klasse. An den Schultern gibt es vorne nun 3 cm mehr Platz als im Vorgänger. Optional stehen Multi-Kontursitze zur Verfügung, die sogar eine Klimatisierung, Massagefunktion sowie eine automatische Mini-Massage für den Langfrist-Komfort anbieten können.

Kernaufgabe des neuen Cockpits ist die Digitalisierung. Sie startet mit zwei 7-Zoll-Displays (links für die Instrumente und rechts fürs Infotainment), geht weiter über 7 Zoll links und 10,25 Zoll rechts und gipfelt in zwei 10,25 Zoll Bildschirmen, die optisch dann ineinander übergehen. Endlich gibt es bei Mercedes auch die Touchfunktion für den Screen, die mit der neuen A-Klasse eingeführt wurde. Außerdem kann man das MBUX mit “Hey Mercedes” ansprechen und Sprachbefehle für Temperatur und Navigation geben. Prägnant sind auch die neuen beleuchteten runden Luftdüsen sowie das Dekor-Element auf der Beifahrerseite, das schwungvoll eingefasst ist.

Die Lehne der Rücksitze ist serienmäßig 40:20:40 teilbar, Die Fondsitzanlage ist ab Mitte 2019 um 14 cm verschiebbar, um entweder mehr Beinfreiheit im Fond oder mehr Kofferraum zu schaffen. Das Kofferraumvolumen variiert somit von 455 bis 705 Liter, maximal sind 1.540 Liter drin mit umgeklappten Sitzen. Ebenfalls ab Mitte 2019 steht ein umlegbarer Beifahrersitz zur Verfügung, wenn man besonders lange Gegenstände einladen möchten.

Motoren

Benziner
B180 – 1,33 l mit 136 PS, 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe
B200 – 1,33 l mit 163 PS, 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe

Diesel
B180d – 1,5 l mit 116 PS, 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe
B200d – 2,0 l mit 150 PS, 8G-DCT Doppelkupplungsgetriebe (dieser Motor feiert Debüt)
B220d – 2,0 l mit 190 PS, 8G-DCT Doppelkupplungsgetriebe (dieser Motor feiert Debüt)

Serienmäßig ist ein 43 Liter großer Tank verbaut, optional ist je nach Motorisierung ein 51-Liter-Tank verfügbar

Fahrverhalten

Neben dem Basisfahrwerk steht ein Komfortfahrwerk mit Tieferlegung (komische Kombination!) und ein Fahrwerk mit adaptiver Verstelldämpfung zur Verfügung. Wählt man eine der Fahrwerksoptionen oder eine der stärkeren Motorisierungen, spendiert Mercedes eine andere Hinterachse als in der Basisversion, die dann aufwändiger und vibrationsärmer ist.

Die neue Mercedes B-Klasse erhält die Assistenzsysteme aus der S-Klasse und bietet somit den vollen Umfang. Der Notfall-Bremsassistent ist weiterhin serienmäßig, optional gibt es die adaptive Geschwindigkeitsregelung Distronic sowie einen erweiterten aktiven Bremsassistenten (beide zu empfehlen).

Abmessungen

Länge: 4,40 m
Radstand: 2,72 m

Fazit: Die neue Mercedes B-Klasse ist im Design außen etwas dynamischer geworden, im Innenraum gibt es etwas mehr Raum auf den Sitzplätzen. Das Interieur ist deutlich moderner und aufgeräumter geworden und bietet die höchste Digital-Ausbaustufe bei Mercedes. Insgesamt ist die B-Klasse weiterhin die “cleverste” Wahl bei Mercedes.

Autogefühl: ****

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos: Mercedes




Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen