Thomas Imhof

Autor
Ressorts: Fahrberichte, News, Racing, Technik, E-Mobilität, Klassik, Concept

Thomas Imhof, Foto: Autogefühl

Thomas Imhof (Jahrgang 1957) begann nach Abitur, Bundeswehr (15 Monate) und abgeschlossenem Studium (Germanistik und Anglistik) ab 1979 als freier Mitarbeiter von Tageszeitungen im Ruhrgebiet. Nach einem Jahrzehnt als Reporter auf den Rennstrecken der Welt – darunter die letzten drei Jahre als Redakteur der Zeitschrift rallye racing (Springer-Verlag, Hamburg) – wechselte er 1988 als Redakteur zur Kölner AUTO ZEITUNG. Zunächst im Ressort Test & Technik beschäftigt, übernahm er später die Leitung der Ressorts „Tatsachen & Trends“ und „Sport“.

1995 verließ er das Blatt, um als Leiter einer neu gegründeten und exklusiv für Opel tätigenden Agentur in Rüsselsheim die andere Seite des Schreibtischs kennenzulernen. 1996 kehrte er in seine Heimatstadt Essen zurück, wo er sein eigenes Redaktionsbüro eröffnete. Erste Kunden waren neben (weiterhin) Opel die Stuttgarter Fachzeitung MOT (später Motors), die Welt am Sonntag und diverse ausländische Objekte.

Imhof wurde Ende der 1990er Jahre Mitglied in den Jurys „Car of the Year” und „Engine of the Year”. Er ist heute vornehmlich für die Welt-Gruppe, Klassik- und Design-Magazine, die Monatspublikation Vectura (Schweiz) und Online-Medien tätig. Aber auch als Buchautor und Übersetzer greift er gelegentlich in die Tasten, zuletzt für ein Buch zum bevorstehenden 50jährigen Geburtstag des Ford Mustang. Thomas ist verheiratet, hat einen Sohn und fährt auf kürzeren Strecken bevorzugt Fahrrad. Er hat ein Faible für englische Autos, die 24 Stunden von Le Mans und Boots-Fahrten auf Kanälen in Holland und Frankreich.

Sein Hobby: Live-Kommentator bei Spielen von Rot-Weiss Essen, zu hören im Internet-Fanradio „Radio 1907“. Imhof: „Wenn ich nicht schreibender Journalist geworden wäre, dann vermutlich Radiokommentator.“ Imhofs erstes Auto war ein VW Käfer, genauer ein 1302 S. Mit dem fuhr er schon 1978 als „Fan“ nach Le Mans.

6 Responses to Thomas Imhof

  1. Johann Riegler says:

    Werter Herr Imhof,
    im Jahre 2008 haben Sie über den Micheline Radnabenmotor geschrieben.
    Was ist aus diesem Ansatz des E-antriebes geworden und gibt es einen 4WD Praxiseinsatz davon? Ein Auto ala Caddy oder so?
    Beste Grüße aus dem bergigen Österreich
    Johann Riegler

    • Thomas Imhof says:

      Lieber Herr Riegler,

      danke für Ihre Nachfrage. Leider habe ich nichts mehr über diese an sich vielversprechende Technik gehört. Ich kann aber noch einmal nachhören, wo die Probleme lagen. Es gab ja Bedenken wg der ungefederten Massen.

      Grüße nach Österreich
      Imhof

  2. simone Brockhaus-Schütze says:

    Sehr geehrter Herr Imhof,
    über Ihren Artikel in der letzten Welt am Sonntag – Das geht auf keine Kuhhaut – habe ich mich sehr gefreut. Ihr Artikel macht Zuversicht, dass sich alte Gewohnheiten ändern und die Gesellschaft umdenkt. Ich bin selber Veganer und Autoliebhaber. Umso mehr freue ich mich zu lesen, dass die großen Firmen für neue Ideen offen sind. Ihnen ein herzliches Danke, dass Sie das Thema in den Köpfen der Gesellschaft näher bringen.
    Beste Grüße.
    Simone Brockhaus-Schütze

    • Autogefühl says:

      Liebe Frau Brockhaus-Schütze,

      vielen Dank für die Rückmeldung, das freut uns!

      Wir denken auch, dass dies ein sehr wichtiges Thema ist. Auf Autogefühl finden Sie regelmäßig in _jedem_ Fahrbericht die Information, welche Materialien verwendet werden. Ferner setzen wir uns als Redaktion gegenüber der Automobilindustrie für nachhaltige Oberflächen ein.

      Unterstützen Sie uns gerne auf unser Website und auf YouTube mit Kommentaren wie diesen, damit die Hersteller auch sehen, dass den Kunden dieses Thema immer wichtiger wird!

      LG

  3. Sandro Garbo says:

    Werter Herr Imhof,
    Als riesiger Fan von Steve McQueen beschloss ich, einen Bildroman zu erschaffen, um den Film Le Mans zu würdigen.

    Sie können mich gerne kontaktieren sollten Sie Fragen haben oder wenn ich Ihnen in irgendeiner Weise behilflich sein kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Sandro Garbo

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen