Peugeot 3008 als Car of the Year 2017

Der Peugeot 3008 wurde von 58 Journalisten aus 22 Ländern zum „Auto des Jahres“ 2017 gekürt und ist damit bereits der fünfte Peugeot, der die renommierte Auszeichnung bekommt – und der zweite innerhalb von drei Jahren. Zuletzt wurde der 308 zum Auto des Jahres 2014 gewählt. Wieso ist der Peugeot 3008 Auto des Jahres geworden? Anzeige

Beim Exterieur präsentiert sich der neue Peugeot 3008 modern und sportlich, etwa durch den Kühlergrill im Punkt-Muster oder die dynamische Designführung entlang der Frontleuchten, die serienmäßig mit LED-Tagfahrlicht ausgeliefert werden. Optional kann man diese auch auf voll LED aufrüsten. In der Seitenansicht erkennt man eine leichte Wellenform der Haupt-Designlinie.

Serienmäßig befinden sich die 17 Zoll „Detroit“ Felgen am Fahrzeug, in der Active-Variante werden diese durch 17 Zoll „Chicago“-Felgen ersetzt. Bei der Wahl des Allure-Designs erhält man 18 Zöller und in der GT-Version sind gar 19 Zoll Felgen serienmäßig mit an Bord. Beim GT sind im Übrigen auch die Radkästen breiter. Als Hingucker ist auch die besondere Lackierung Coupe Franche (1.800 Euro) erhältlich, was so viel bedeutet wie klarer Schnitt, erkennbar an der Kontrast-Kante zur Zweifarbigkeit. Das ist wirklich lackiert und nicht foliert, wie man fühlen kann.

Das Heck ist ein echter Eyecatcher. Hauptmerkmal sind die 3D-Rückleuchten, welche serienmäßig mit LED-Technologie geliefert werden. Diese unterstreichen den Eindruck von einem modernen und stilvollen Fahrzeug.

Peugeot hat sich mit dem neuen Peugeot 3008 neu im Segment positioniert. Während die Vorgänger von 2008, 3008 und 5008 allesamt eher in eine Van-Richtung gingen, sind die drei neuen Modelle nun viel stärker dem SUV-Trend behaftet, wirken dadurch moderner und frischer. Einen Vergleich zwischen Peugeot 3008 und 5008 kann man hier sehen:

Im Rallye-Sport ist der 3008DKR im Januar dreifacher Dakar-Sieger geworden.

Die Serienversion des Peugeot 3008 kommt dagegen mit folgenden Motoren:

Benziner:
1.2 Liter, 130 PS, 5,4 l/100 km (offizieller Verbrauch, kombiniert)
1.6 Liter, 165 PS, 6,0 l/100 km (offizieller Verbrauch, kombiniert)

Den schwächeren Benziner erhält man bereits ab 22.900 Euro und der 1.6 Liter-Ottomotor ist lediglich für die Allure-Variante ab 31.750 Euro erhältlich. Dabei kommt auch das EAT 6 zum Einsatz, ein Wandler-Automatikgetriebe.

Diesel:
1.6 Liter, 120 PS, 4,4 l/100 km (offizieller Verbrauch, kombiniert)
2.0 Liter, 150 PS, 4,8 l/100 km (offizieller Verbrauch, kombiniert)
2.0 Liter, 180 PS, 4,8 l/100 km (offizieller Verbrauch, kombiniert)

Die 120 PS und 165 PS Varianten können in Kombination mit Active oder Allure ausgewählt werden. Dabei beginnt der Preis für den 1.6 Liter Motor bei 28.500 Euro (mit EAT 6: 30.300 Euro) und beim Zweiten liegt der Preis bei gut 30.000 Euro. Für den 150 PS starken gibt es kein EAT. Der 180 PS starke Motor ist der GT-Version vorbehalten und kommt mit EAT 6. Der Preis liegt dann bei rund 40.000 Euro, mit einigen Extras bei 47.000. Den starken Benziner wird es, zumindest in Deutschland, nicht in der GT-Variante geben.

Highlight beim Peugeot 3008 ist sicherlich das Cockpit, das so genannte i-Cockpit, das besonders futuristisch aussieht, mit neuen hochwertigen Materialien punktet und mit dem kompakten Lenkrad und den hoch angeordneten Instrumenten neue Maßstäbe setzt.

Verbrauchswerte: Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für Peugeot 3008: 6,0 – 4,0*, CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 136 – 104*, *Werte mit rollwiderstandsoptimierten Reifen ermittelt, Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen kostenlos erhältlich ist oder über www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben wurden gemäß vorgeschriebenem Messverfahren in der jeweils aktuell geltenden Fassung ermittelt. Weitere Informationen zu den CO2-Effizienzklassen einschließlich der grafischen Darstellungen finden Sie hier.




Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Solve : *
7 − 1 =


Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen