Disclaimer

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Die Löschen von ggf. erhobenen Daten ist jederzeit möglich.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quellenangaben: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

21 Responses to Disclaimer

  1. potratzki says:

    Hallo Autogefühl Team,

    warum gibt es eure Autogefühl TV Test nur auf englisch, schämt Ihr euch? Würde gerne wissen warum nicht?

    Potratzki

    • Autogefühl says:

      Hallo!

      Die Website für ausführliche Hintergrundinformationen, wie man sieht, machen wir auf Deutsch.

      Die Videos laufen über YouTube und erreichen ein internationales Publikum, sehr viele Zuschauer aus USA, Deutschland, Großbritannien, Japan, Russland und weitere aus über 100 Ländern der Welt. Darum sind die meisten unserer Videos auf Englisch.

      Die meisten deutschen Videozuschauer verstehen auch Englisch, aber fast alle anderen verstehen kein Deutsch. Insofern ist es nur logisch, die Videos auf Englisch anzubieten, was auch sehr gut ankommt. Insofern schämen wir uns auch nicht :-)

      Wir würden uns freuen, wenn Sie weiter hier auf Deutsch unsere Text-Berichterstattung verfolgen und auch unsere englischen Videos.

      Herzliche Grüße

      Thomas Majchrzak

  2. Thomas says:

    Dear Thomas,

    As you probably not aware that 4 wheel steering has been uses in Peugeot 306 and 406. So, not so long ago. And btw, I wish Peugeot (or at least DS) would retain Peugeot 407 double wishbone suspension (look at it when THIS EXACT (!) SUSPENSION WAS USED IN DTM: https://www.youtube.com/watch?v=N7CmOwtvHyM
    and here:
    https://www.youtube.com/watch?v=TFBLNQqu7D8

    Both worth watching!!!

    PS. Megane is a little too ‘plasticky’ to me. Too much ABS platic.
    And Blue colour in Megane GT vs Peugeot 308 special blue. Hmmm, who steals from whom :))

  3. Timo says:

    Hallo ihr,

    mir hat euer vid über den Toyota RAV4 Hybrid sehr gut gefallen. Da steckt eine Menge Arbeit und Gefühl ;-) drin. Es ist eines der ausführlichsten und imho auch besten vids. Weiter so.
    Ich habe übrigens euer Englisch gut verstanden ;-)

  4. Firass says:

    i’m really most the fan of your reviews on Youtube but i wonder if u can translate the website too.
    may be you can post a special episode about cars in north Africa if not specially Morocco

  5. Franz- Peter Potratzki says:

    Hallo Thomas,

    darf ich Sie fragen, was Sie beim Test vom Tesla Model X privat für eine tolle Uhr tragen. Ist vielleicht ein bisserl zu persönlich und falls Sie meine frage nicht beantworten wollen , geht das in Ordnung, aber ein Versuch ist es mit wert.

    LG

    FPP

  6. Mirex Vallnet says:

    Hi Thomas, what will be your choice? Volvo XC90 T8 or BMW 5er 540i Touring?

    • Autogefühl says:

      Hey m8,

      have you watched all of those reviews at us in full length?

      all the best

      Thomas

      • Mirex Vallnet says:

        Yes,of course. I’m a big fun a long time of your tests. But I don’t know about my choose from these two cars.

        • Autogefühl says:

          How come you are not choosing between BMW X5 and Volvo XC90?
          Do you wanna buy high trim level? In the Volvos at the moment, they are lacking animal skin alternatives in the high trim levels. At BMW u can go for the M Sport package to get fabric/alcantara seats or Sensatec in the US.

  7. Mirex Vallnet says:

    I have picked a gasoline car for a long time, I have a family, two children who will be in the car seats for a few more years. Only two of these cars left my selection, among which I can not decide.
    Hybrid for the SUV because it eliminates the big body, on the other hand BMW has an excellent engine – 6 cylinder, but everywhere I read it is not a very family car :)

  8. Harald Weidinger says:

    Hallo Thomas M.,
    Mich würde mal interessieren was euer Problem mit Ledee ist?
    Zum ersten wird keine Kuh nur wegen dem Leder geschlachtet, sondern das Tier wird komplett verarbeitet.
    Dann hast du ständig Kommentare bezüglich der Sitzbezüge aber niemals wegen des so oft „tollen Lenkrades“ das auch mit Leder bezogen ist.
    Außerdem sitzt du oft in einem Auto mit mehr als 300PS die 200g CO2 pro km rauspusten. Die Tiere die wegen den Auswirkungen sterben sieht man nicht, haben aber das gleiche Lebensrecht wie Kühe.
    Habe gesehen dass du Lederschuhe und Ledergürtel trägst, wo kommt denn das her? Wahrscheinlich wächst es am Baum, genauso wie die Daunen in deiner Daunenjacke.
    Wenn also schon kritisch dann richtig oder zu diesem Thema besser still sein.

    • Autogefühl says:

      Lieber Harald,

      schön, dass du dich mit dem Thema beschäftigst. Schade jedoch, dass du offensichtlich eine Art Aggression gegen uns bzw. mich hegst, oder habe ich dich da missverstanden?

      Jeder Lederkauf trägt zu Massentierhaltung und Tierleid bei im genau gleichen Maße, wie es das beim Fleisch tut. Es macht keinen Unterschied, für welches Körperteil ein Tier “zuerst” getötet wird.

      Da sich sonst kaum jemand um die Nachhaltigkeit von Sitzbezügen schert, haben wir auf diesem Gebiet Pionierarbeit geleistet. Das Lenkrad haben wir schon mehrfach thematisiert, es ist allerdings noch nicht im Zentrum der Aufklärungsarbeit, weil das größte Problem zunächst einmal die Sitze sind. Das kannst du damit vergleichen, ob du jemanden zunächst erklärst, wieso Milch Tierquälerei ist und dann wieso Fleisch Tierquälerei ist. Wenn man mit dem Hauptproblem anfängt, ist es verständlicher für diejenigen, die noch nie etwas vom Thema gehört haben.

      Ich stimme vollkommen zu, dass die Autoindustrie viele übermotorisierte Fahrzeuge auf den Markt bringt. Daher berichten wir regelmäßig über alternative Antriebe und ermutigen die Autokäufer auch dazu, und wenn es ein klassischer Verbrenner sein soll, erwähnen wir auch immer, dass es die Basis-Modelle auch tun.

      Lederschuhe und Ledergürtel trage ich schon seit mehreren Jahren nicht mehr. Zu diesem Thema findest du ausführliche Informationen in jeder Videobeschreibung. Da gibt es tolle Alternativen.

      Eine Daunenjacke habe ich noch nie besessen. Ich setze mich persönlich in der Zivilgesellschaft gegen Pelz & Co. ein.

      Ja, wenn schon kritisch, dann richtig, ganz genau. Unser Team hat das Thema bestens durchleuchtet.

      Hier ferner noch unsere ausführlichen Resources zu dem Thema, in Englisch, weil wir ja auch weltweit agieren. Dort sind alle potenziellen Fragen beantwortet und man kann sich noch mal intensiv mit dem Thema beschäftigen.

      Mich würde wirklich noch sehr interessieren, wieso es jemanden ärgert, wenn man sich für Tiere, Menschen und Umwelt einsetzt? Das finde ich sehr traurig.

      LG

      Thomas

      *****

      We have researched this issue for many years now so please take your time to go through our extensive resources stated below as they answer every single question we have yet received concerning this matter.

      At Autogefühl, we have already received several thousands (!) comments, messages and mails that more and more people want to combine enjoying their car with reducing the environmental impact at the same time. We believe that sustainable luxury is possible or at least we should do everything to support that. Those many thousand people confirming this trend, motivate us to give you the most authentic information and background on the product parts. It is not about what you bought in the past, and it is not about blaming anyone, it is about what you decide in the future and what you can decide and influence as a customer. So we want you to have all information that you need for a decision you later enjoy and like best yourself.

      In Summer 2017, Tesla motors has decided to be the first manufacturer to go all the way with sustainable seat materials, only offering fabric/cloth seats or leatherette seats in different colours. They have banned all real leather from the seating surface and at the steering wheel in the white trim or on demand. So Tesla shows where the industry will and must be heading, just like they went forward with electrification first.

      Check out our special video addressing car CEOs as a first summary and also see conditions of animal skin production:
      https://youtu.be/LNSUzZXzpdc

      List of practical reasons against animal skin seats:

      1. animal skin seats are often sold as an expensive option, by going for base trim level seats you can save a lot of money and get a better price-performance-deal (often the manufacturers claim that animal leather is top of luxury because they can earn the best money with it)
      2. animal skin seats get hot in summer and you stick to the seat, probably you need seat cooling
      3. they get very cold in winter and you need seat heating
      4. on cloth or microfibre surfaces, you basically don’t need seat heating nor cooling
      5. animal skin seats wear out very fast and look like an old sofa
      6. if you want leather look or need seats that can be wiped clean easier, the leatherette (faux leather) surfaces are meanwhile highly evolved and it is possible that it feels even softer and better than anything else (See our Tesla Model X review https://youtu.be/y2wNGFKa4M0) So Tesla shows a good example for that and as described, non-leather materials are now standard for ALL Tesla
      7. More manufacturer names for their good alternatives: Mercedes MBTex/Artico for leatherette, Dinamica for microfibre. BMW Sensatec, Toyota Sof-Tex, Lexus Nu-Luxe (all faux leather)

      To the environmental reasons:

      1. The way the cows and other intelligent and social animals are raised and held are not according to the basic values that we all share (also see videos below)
      2. The factory farming industry can be accounted for at least 40 % of climate emissions and thus is (according to numerous sources you can look up) the number one reason for climate change and environmental destruction. It is the number one reason for deforestation, two thirds of all agricultural land on earth is used for growing animal food crops. If you would feed humans directly by using the agricultural land, you could produce much more food for everyone. See this interesting essay for more on climate emissions background: http://www.worldwatch.org/files/pdf/Livestock%20and%20Climate%20Change.pdf
      3. It is not only cows who are suffering, but also the environment and to a big part also humans. Think of slavery-like working conditions in slaughterhouses (there are plenty of documentaries about this) or think of chemically altered drinking water in animal skin production villages as also seen in the video footage.
      4. The discussion, for which body part the cow is killed first, is very patronizing. But if you really think it would be important why someone gets killed in first place: There are many productions where the cow is killed for the skin first, sometimes even while still being (part-)alive, the skin is the most profitable single part of the body.
      5. So even if a cow gets theoretically killed for meat first, in every case you give additional money to an industry that relies on killing, pollutes the environment and harms people with chemicals. Let’s say you are standing at the meat counter. And you ask for the leg of the cow. The butcher tells you: “You can eat that without worrying, the cow was slaughtered for the neck first”. The next customer demands the neck. The butcher tells him: “It’s not your fault, the cow was slaughtered for the belly”. A the next customer demands the hide, what answer does he get? You see, that argument of “byproduct” comes from the meat and leather industry to cover up that you contribute to killing no matter which part of the body you buy.
      6. To the often said argument, animal skin would just be a byproduct, please google/youtube “leather is not a byproduct” you will find plenty of information. A good overview on all those issues can also be found here: http://adaptt.org/

      To “But leatherette is not sustainable due to petrochemical production”
      1. Indeed some fabrics and micro fibres are oil based, however most oil is spent on energy production, heating and fuel. The share of oil used for artificial cloth etc. is very very small.
      2. If you look at the whole production process, the leatherette is way more sustainable than the leather produce. Even if you leave the ethical aspect aside, here is the official calculation of the CO2-Output animal skin vs leatherette (different kinds of leatherette):
      Leather 17 kg CO2/m²
      PVC leatherette 10 kg CO2/m²
      Acella Eco natural leatherette 8,5 kg CO2/m²
      Benova (PUR leatherette): 8 kg CO2/m²
      So by using the latest high-tech leatherette, you even the CO2-emissions are cut in half!
      3. The best to-come solution are indeed plant-based materials like Pinatex (based on pineapple leaves) or new materials based on mycelia (roots of mushrooms) or other innovative natural products. That’s the future.

      More special video episodes:

      1. A initial special video from Autogefühl considering the use of leather can be found here: https://www.youtube.com/watch?v=8f91KgbVbJQ
      2. And another one right here: https://www.youtube.com/watch?v=tMNgcLE0LDU
      3. Furthermore, you’ll find the footage of leather production also here, where people are walking in chemicals etc. and animals have to watch their friends being slaughtered in front of their eyes: https://www.youtube.com/watch?v=JipYvuDsI6s
      timecode starting 27:46
      4. This is another video which very well summarizes the torture of leather production, shots taken at big farms which directly produce for the automotive industry: https://www.youtube.com/watch?v=OgHs239bAnE
      5. Please note that those videos are made by well-known journalists and cameramen who were not influenced by any animal welfare organisation, they supply their footage to the animal rights groups of course. I partly know the creators of the video footage personally and they are all authentic. You don’t have to search long to find cruel production environments anyway.

      Manufacturers reactions:

      We started the very first inquiry years ago, with the result that car manufacturers do not reveal their sources of animal skin AT ALL. If it all would be clean and happening without harm, why don’t they show it to us whereas they are showing us every other detail of their products? They have good reason not to, because there is no such thing as a clean animal skin production without harming cows, humans and the environment. The only thing a manufacturer can do is increase their effort for a better future, and we are helping with in-depth talks and interviews by presenting the increasing customer demand for sustainable luxury. Tesla was the first one to react in a major way now.

      So meanwhile, we more often also get feedback that a lot of manufacturers are working on leather-free interiors and are aware of the situation. E.g. Bentley, Mini and Kia have started vegan car interior programmes. Besides Tesla, Mercedes already shows major choices for sustainable interiors, you always have to pay attention to the details when ordering, of course – and we are happy to give advice. However, much has to be done still and the Autogefuehl community is massively helping in boosting the positive change!

      Help to raise awareness on this subject. Thanks!

      • Harald Weidinger says:

        Hallo Thomas,
        Vielen Dank für deine ausführliche Anrwort.

        Ich hege keinerlei Aggression, weder gegen dich noch deine Kollegen. Es stört mich jedoch unerhört wenn man meint dass mit dem Propagieren von tierproduktfreien Autos das Thema erledigt ist.
        Die Produktion und Förderung von Öl hat in manchen Ländern/Gebieten verheerende Folgen für Mensch und Natur (BP mexikanischer Golf, Exxon Valdez, Nigeria, usw usw.). Es ist meiner Meinung nach inkonsequent sich nur auf einen kleinen Aspekt des Umweltschutzes/Tierschutzes zu konzentrieren um dann fröhlich in einem V8 Gas zu geben. Konsequent wäre es auch darauf zu achten dass das Öl umweltfreundlich gefördert wird (was eh nicht geht) und emissionsfrei zu verbrennen (was schon überhaupt nicht geht).
        Ich verstehe dass man irgendwo anfangen muss aber es hat für mich etwas von Doppelmoral das eine zu verbannen und das andere zu genießen.

        Wir haben da wohl völlig unterschiedliche Auffassungen. Eure Tests sind sonst aber echt gut und haben mir beim letzten Autokauf geholfen.

        • Autogefühl says:

          Alles klar, gut zu hören. Für uns ist das Thema damit natürlich keinesfalls erledigt. Wir werden uns weiterhin in verschiedensten Belangen für eine nachhaltigere Mobilität einsetzen!

          LG

          Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Solve : *
7 + 30 =


Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen: http://www.autogefuehl.de/impressum/datenschutzerklarung/

Schließen