BMW iX – neues BMW Elektro-SUV in BMW X5 Größe

Während BMW die Strategie fährt, Elektroautos auch auf gemeinsamen Verbrenner-Plattformen zu bauen, wie den iX3 und den i4, kommt nun auch eine komplett neue rein-elektrische Plattform, auf die das große SUV BMW iX steht. Der BMW iX ist ein neues BMW Elektro-SUV in BMW X5 Größe, produziert im BMW Werk Dingolfing. BMW will dabei insbesondere auch auf einen nachhaltigen Produktionsprozess achten. Von Thomas Majchrzak

Transparenz-Hinweis: Autogefühl Fahrberichte und Videos sind redaktionell unbeeinflusst sowie frei in Meinung und Bewertung. Weil die Hersteller jedoch die Erstellung der Publikationen erst ermöglichen, kennzeichnen wir aus rechtlichen Gründen auch diesen Text als Anzeige.







Exterieur

Klar, was auffällt: die große BMW-Niere, die nicht nur breit ist, sondern vor allem vertikal. Das geht übrigens durchaus auf frühere BMW-Modelle zurück, die Niere war einst stärker vertikal als horizontal. Sensoren und Kamerasysteme sind in die Niere integriert. Die BMW Niere hat eine Polyurethan-Beschichtung, die sich bei kleinen Kratzern bei Raumtemperatur oder Wärmezufuhr sozusagen selbst heilen kann. Die LED-Scheinwerfer sind so flach integriert wie nie bei einem BMW zuvor. Optional ist auch das BMW-Laserlicht erhältlich. Auch die Heckleuchten sind extrem flach gestaltet. Unter dem BMW-Logo vorne kann man Wischwasser einfüllen, es klappt sich auf Druck auf. Ansonsten versucht der BMW iX, designtechnisch eher etwas flacher auszusehen im Seitenprofil. Ein schwarzes Element an der C-Säule trennt das Dach optisch ab. Diese aufeinander zulaufenden Linien symbolisieren die Luftströmung im Seitenbereich und sind als Stream Flow bekannt. Die Türgriffe sind flach integriert, die Türen wie bei einem Coupé rahmenlos. In Länge und Breite ist der BMW iX mit dem BMW X5 vergleichbar, aufgrund der fließenden Dachlinie entspricht seine Höhe nahezu dem Wert des BMW X6, während sich die Größe seiner Räder am BMW X7 orientiert. Der BMW iX ist serienmäßig mit 20 Zoll großen Leichtmetallrädern in einem aerodynamisch optimierten Design ausgestattet. Das optische Sportpaket stellt die unteren Spoilerbereiche etwas dramatischer und dunkler dar, zudem erhält man dann 21-Zoll-Felgen. Hoch geht es bis 22 Zoll.

Interieur

Außen wie innen ist das Prinzip „Shy Tech“, das heißt: Funktionen und Technologie sind geschickt versteckt. Die Lautsprecher sind integriert, die Luftausströmer dezent untergebracht und der Projektor des Head-Up-Displays ist unauffällig eingesetzt. Anzeigen und Bedienelemente sind auf das Wesentliche reduziert. Die beiden Displays für Instrumente (12,3″) und Infotainment (14,9″) bilden zusammen eine Einheit und sind leicht gebogen. Das Lenkrad ist hexagonal, d.h. nicht rund, sondern unten, oben und an den Seiten abgeflacht. Das Lenkrad ist auch beheizbar, erstmals bei BMW in drei Stufen. Die Bedienelemente auf geschliffenem Glas sitzen auf einer offenporingen Holzoberfläche. Die Türen lassen sich von innen auch elektrisch öffnen.

Im Interieur gibt es fünf Sitzplätze und ein großes Panorama-Glasdach mit elektrochromatischer Verschattung (kann sich elektrisch tönen). Durch die Elektro-Plattform kann man auch auf einen Mitteltunnel verzichten. Das Interieur-Design orientiert sich eher an hochwertigem Möbel-Design. So werden für die Sitze serienmäßig nachhaltige Stoffe und Mikrofaser-Materialien eingesetzt. Alternativ gibt es auch als glatte Oberfläche das hochwertige Kunstleder Sensatec. Konsequent tierfrei und nachhaltig ist BMW allerdings nicht: Optional wird immer noch Tierhaut angeboten.

Das serienmäßige Audiosystem des BMW iX umfasst ein HiFi-Sound System mit 12 Lautsprechern. Darüber ist ein Harman Kardon Surround Sound System mit 18 Lautsprechern erhältlich. Das optionale Bowers & Wilkins Surround Sound System hat 30 Lautsprecher und eine 4D-Audio-Funktion durch magnet-gesteuerte Shaker im Fahrer- und Beifahrersitz.

Motoren

500 PS
<5,0 Sekunden 0-100 km/h Die zwei Elektromotoren (elektrischer Allradantrieb) kommen ohne seltene Erden aus. Batterie 100 kWh Reichweite >600 km
Verbrauch <21 kWh/100 km Aufladen 11 kW AC, 200 kW DC Fahrverhalten

Die Batterie ist in den Fahrzeugboden integriert, das sorgt für einen niedrigen Schwerpunkt. Der elektrische Alltradantrieb kann die geballte Kraft gut auf die Straße bringen, Vorder- und Hinterachse können getrennt voneinander oder eben dann gut im Zusammenspiel gemeinsam agieren.

Abmessungen

Länge: 4,90 m
Radstand: 3,00 m

Fazit: Der neue BMW iX ist sozusagen der elektrische X5, aber auf einer komplett neuen Elektroplattform. BMW zeigt hier Mut beim Exterieur und legt aber außen wie innen wert auf klares Design und einfache Strukturen. Im Interieur finden wir serienmäßig schon viel nachhaltige Materialien, das ist ein großer Schritt nach vorn in der Luxusklasse bei BMW. Der Innenraum ist wohnlich und erlebnisorientiert. Fahrleistungen, Karosserie und Gewichtsverteilung lassen ein sehr sportliches Fahrverhalten vermuten.

Autogefühl: *****

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos: BMW