Neuer Peugeot 208 und Peugeot e-208

Der Peugeot 208 kommt mit einer komplett neuen Plattform und auch direkt also Elektroversion Peugeot e-208. Von Thomas Majchrzak





Exterieur

Die so genannte CMP-Plattform wird auch vom kommenden neuen Opel Corsa benutzt. Dadurch ergibt sich eine Gewichtsersparnis von gut 30 kg, gut, das ist nicht viel. Der entscheidende Vorteil ist, dass die neue Plattform es ermöglicht, verschiedene Antriebskonzepte unter einen Hut zu bringen, ohne Abstriche. Zudem verbessert die neue Plattform die Aerodynamik. Und sie soll weniger Vibrationen bei der Fahrt erzeugen.

Der neue Peugeot 208 ist mit 4,02 m gut 5 cm länger als der Vorgänger und 4 cm flacher gebaut. Die Motorhaube ist länger, daher wirken die Proportionen auch sportlicher. Auffällig ist, dass der Peugeot 208 zwar länger und flacher ist, aber im Grunddesign immer noch sehr rund und kugelig wirkt, fast eine Art Retro-Design. Ins Auge sticht auch das durchgehende Leuchtenband hinten.

Vorne kommen die Scheinwerfer optional in LED-Technik oder Serie in GT-Line und GT. In diesen sportlichen Varianten kommen ferner auch 17-Zoll-Felgen und verbreiterte schwarze Radhaus-Abdeckungen.

Interieur

Das Interieur hat weniger Knöpfe als zuvor und kommt in der Basis-Version noch mit analogen Instrumenten. Optional erhält man dann digitale Instrumente in 10 Zoll. Beim zentralen Infotainment-Screen bewegen sich die Größen von 5 über 7 bis 10 Zoll. Die Sitze sind wie schon bei den größeren neuen Peugeots mit einer attraktiven Stoff-Kunstleder-Mischung erhältlich.

Durch einen leichten Zuwachs im Radstand gibt es mehr Beinfreiheit als zuvor. Beinfreiheit im Fond sowie Kofferraumvolumen (270 l) sind in der Elektro-Variante identisch, weil die Batterie platzsparend im Fahrzeugboden verbaut ist.

Motoren

3-Zylinder Turbo-Benziner
1,2 l mit 70, 100 oder 130 PS

4-Zylinder Turbo-Benziner im GTi
1,6 l mit 220 PS

4-Zylinder Turbo-Diesel
1,6 l mit 100 PS

e208: 50 kWh Batterie
136 PS
8,1 Sek. 0-100 km/h
Nachladen mit max 11 kW AC / 100 kW DC
Reichweite 340 km

Fahrverhalten

Die neue Plattform verspricht nicht nur ein besseres Package, sondern auch ein besseres Fahrverhalten. Wir sind gespannt, insbesondere darauf, wie sich Benziner und Elektro-Version ggf. unterscheiden.

Der autonome Bremsassistent ist Serie, optional kann man adaptive Geschwindigkeitsregelung und Toten-Winkel-Warner bestellen.

Abmessungen

Länge: 4,05 m
Breite: 1,74 m
Höhe: 1,43 m
Radstand: 2,54 m
Leergewicht: 1.080 – 1.455 kg

Fazit: Der neue Peugeot 208 hat ein extravagantes Design und auch ein durchgestyltes Interieur mit neuer Hochwertigkeit. Optional kommt er mit zwei großen Screens. Größte Neuheit ist die Voll-Elektro-Version, die neue Plattform erlaubt diese Vielseitigkeit.

Autogefühl: ****

Text: Autogefühl, Thomas Majchrzak
Fotos: Peugeot

Ein Gedanke zu „Neuer Peugeot 208 und Peugeot e-208“

  1. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 23.03.2019 › "Auto .. geil"

Kommentare sind geschlossen.